Maia-Stiftung

Haus Goldenbühl

Get Adobe Flash player

-    Schalen und Skulpturen

-    Sägeübungen (gerade Sägeschnitte)

-    Laubsäge Arbeiten

-    Bilder malen und einbrennen

-    Festgestaltungen ( Fasnacht, Ostern, Pfingsten, usw. )

-    Requisiten für Theaterstücke herstellen Speckstein

-    Arbeiten Stein

-    Arbeiten Kupfer 

Die Weihnachtsferien sind mit dem letzten Schnee verstrichen und so kehrt der Werkstattall­tag wieder ein. Um in den Alltagsrhythmus wieder hinein zu finden, ist das Schnitzen von Schalen und Skulpturen, eine ideale Aufgabe. Da das Schnitzen manchmal nicht jeder Manns/Frau Sache ist, habe ich die Möglichkeit individuell zu entscheiden. Und so kam es, dass eine Bewohnerin lieber einen anderen Weg einschlug. Sie entschied sich für das künstle­rische Gestalten eines Bildes. 

In dieser Aufgabenstellung gibt es grenzenlose Möglichkeiten. Man kann mit allen Materia­lien, wie z.B. Farben, Kleister, Blättern, Holzstücken, Blumen etc. arbeiten. So hat jeder "Goldenbühler" seine favorisierten Aufgaben. Der eine liebt das Arbeiten mit Speckstein, der andere geniest das Laubsägen. Und wiederum ein anderer erfreut sich an den anderen welche, die nächste Festgestaltung mit organisieren. Er selbst sitzt dann sehr aufgeregt auf seinem Stuhl und nimmt sehr emotional an den sozialen Kontakten die dadurch entstehen, teil. Da kann es schon mal vorkommen, dass eine Freudenträne über die Backe kullert. 

Damit unser Tun weiterhin einen wertvollen Sinn hat, versuchen wir Therapeuten die Arbeits­situation stetig neu zu betrachten. Ueber die Jahre erwies sich das Handbuch "Wege zur Qua­lität" als ein sehr grosser Rückhalt. Mit diesem Handbuch ist es uns gelungen noch enger und intensiver miteinander zu arbeiten.  

Roger Streule